NRW Spielbanken mit Problem…zurecht!

Die Meldung der Woche in der Branche: die NRW Spielbanken kämpfen mit Verlusten und Umsatzrückgängen. Bevor jemand sagt, ich wäre lediglich schadenfroh…ihr irrt euch! Ja, ich bin auf der „anderen Seite“ tätig, nämlich bei den privaten Angeboten aus der Internetwelt, ABER ich halte die Spielbanken für absolut notwendig und oftmals gut gemacht.

Insbesondere Duisburg und Hohensyburg haben ALLE Voraussetzungen um extrem profitabel zu sein, aber sie sind es nicht. Die Ursachen immer nur blind bei der Onlinekonkurrenz zu suchen ist falsch, denn viele der Probleme sind dadurch entstanden, dass die Spielbanken nach dem Motto leben „es hat doch immer funktioniert“. Ein ähnliches Motto hatten auch Kodak, Nokia und andere Marken…

Kein Konzept zur Vermarktung der Marken

Man ist hier irgendwie gefangen in den 80ern bzw. 90ern als fast alles ein Selbstläufer war, man einfach nur bekannt machen musste wo eine Spielbank ist und schon lief und funktionierte alles. Diese Zeiten sind vorbei, allerdings nicht in den Köpfen der Verantwortlichen.

Aktuell gibt es kein Konzept, das die Spielbanken als Marken verkaufen könnte. Westspiel als Marke zu verkaufen ist absolut unbrauchbar, da man hier einzelne SEHR unterschiedliche Standorte ohne Gesamtimage hat. Daher muss man die einzelnen Veranstaltungsorte auch einzeln vermarkten. Hier machen es eigentlich kleine US-Casinos vor und das sogar ausgezeichnet. Die Rede ist dabei nicht von Las Vegas, denn dies ist nicht vergleichbar. Die Rede ist von den lokalen Casinos, die ihre Arbeit so gut gemacht haben, dass beispielsweise ein Atlantic City in riesige Schwierigkeiten gerät, weil Spieler ihre kleinen Casinos in Connecticut oder sonst wo besuchen.

Macht das Casino zur Marke

Es scheint unglaublich, dass die Casinos eigene Kunstsammlungen haben, die nun verkauft werden um die Bilanz künstlich zu schönen. Die Zeiten, in denen dies funktionierte

Schaut man sich die „Event“-Liste einmal an, dann kann einem nur schwarz vor Augen werden. Eine Männernach und eine Ladiesnight sind die Highlights, die man in den Spielbanken als Event hinbekommt. Daneben werden einem stinknormale Pokerevents und Slot-Tournaments als Events verkauft…dabei sind es normale Veranstaltungen, die ein Casino so im Angebot hat.

Warum gibt es keine Modeschauen für kleinere Designer? Warum keine Abende, an denen moderne Startups etwas machen können? Warum gibt es allgemein keine anderweitigen Veranstaltungen, bekannte Namen usw.? Die Antwort ist einfach: weil man nicht begreift, dass man eine Spielbank als Ort des Entertainments vermarkten muss.

Online-Mittelalter

Ich rede nicht von einem Spielangebot Online, denn da sind Gesetze im Weg, aber es gibt praktisch außer der normalen und unglaublich miserabel langweiligen Webseite keinen weiteren Auftritt. Richtig gelesen, die Spielbanken finden bei Twitter und Facebook nicht statt. Noch viel schlimmer, sie greifen das Interesse an ihnen nicht einmal auf. Die automatisch erstellte Seite zur Spielbank Hohensyburg hat schon über 300 Bewertungen, über 1000 Likes und immer wieder Interaktion…aber eben, niemand vom Konzern hat sie je für sich beansprucht um sie zu betreiben, es sind alles Dinge, die Besucher getan haben bzw. zusammengesetzt aus öffentlich verfügbaren Informationen. Man erreicht hier also eine komplette Generation einfach überhaupt nicht mehr und wundert sich, dass man dem gleichen Schicksal entgegentaumelt wie die Pferderennbahnen…nämlich dem Friedhof des Überflüssigen!

Online ist nicht verantwortlich

Da man in der Onlinekonkurrenz eine so wunderbare Ausrede hat, darf man sich das Argument von Westspiel und den Casino-Verantwortlich in Dauerschleife anhören. Dabei zeigen sie bereits jetzt, dass sie selbst bei einem offenen Markt chancenlos wären, weil sie so flexibel und anpassungsfähig sind die wie große chinesische Mauer. Das Projekt würde untergehen, da man hier offenbar krampfhaft ignorieren möchte, dass sich die Uhren weiterdrehen. Ja, neue gesetzliche Regulierung sind notwendig und die Spielbanken sollten genau so online vertreten sein wie die Privaten…doch die Lösung liegt in den verkrusteten Strukturen, die man aufbrechen muss!

Leave a Reply

Next ArticleAustralia/New Zealand Development Manager